Humanistisches Menschenbild

Es umfasst folgende Annahmen: Der Mensch ist im Grunde gut und eine ganzheitliche Einheit bestehend aus Körper, Seele und Geist. Er ist fähig und bestrebt, sein Leben selbst zu bestimmen (Autonomie), ihm Sinn und Ziel durch die Verwirklichung und Weiterentwicklung seines Selbstkonzepts zu geben. Die Entwicklung eines Menschen (z.B. im Rahmen des Coachings) wird insbesondere durch Wertschätzung, Empathie und Kongruenz unterstützt.

Integrale Lebenspraxis

ILP ist für mich der wesentlichste Schlüssel zu menschlichem Wachstum im 21. Jahrhundert. ILP ist eine Synthese des “Feinsten vom Feinsten”: Also die Essenz und Zusammenstellung von Techniken und Praktiken der alten Weisheitstraditionen mit neusten Erkenntnisse aus Psychologie, Neurowissenschaften und Bewusstseinsforschung. Sie ist integral, das heißt “umfassend”, “ganzheitlich” und “ausbalanciert” (Ken Wilber). Ausgangspunkt für eine ILP sind die vier Kernmodule: Körper, Verstand, Geist und Schatten.

Integraler Ansatz

Im Zeitalter der Globalisierung und Digitalisierung steht heute das gesamte Wissen der Menschheit zur Verfügung. Gleichzeitig werden unsere Arbeits- und Lebenswelten, immer komplexer und spezialisierter. Ein Gesamtverständnis der Zusammenhänge und Wechselwirkungen fehlt immer mehr. Genau hier setzt Ken Wilber (aus meiner Sicht einer der einflussreichsten Denker unserer Zeit) an: Er beschreibt mit seinem Intergralen Ansatz ein Modell, um die Wirklichkeit so umfassend wie möglich zu beschrieben und dabei alle Perspektiven einzubeziehen. Hierzu wird das Wissen aus verschiedensten Wissenschaften und Weisheitstraditionen zu einer umfassenden Landkarte der Welt zusammengestellt. Diese Landkarte ermöglicht es, sich selbst und die Welt ganzheitlicher und effizienter wahrzunehmen und dadurch sein Leben flexibler, glücklicher und in höherer Bewusstheit zu gestalten.

Mehr: www.integralesforum.org/medien/integrale-bibliothek/theorie-grundlagen

Menschenbild

Es ist das Set von Grundannahmen darüber, was einen Menschen ausmacht oder das Bild, das ein Mensch vom Wesen eines Menschen hat. Das Menschenbild eines Menschen beeinflusst die Gestaltung von dessen Beziehungen.