Humanistisches Menschenbild

Es umfasst folgende Annahmen: Der Mensch ist im Grunde gut und eine ganzheitliche Einheit bestehend aus Körper, Seele und Geist. Er ist fähig und bestrebt, sein Leben selbst zu bestimmen (Autonomie), ihm Sinn und Ziel durch die Verwirklichung und Weiterentwicklung seines Selbstkonzepts zu geben. Die Entwicklung eines Menschen (z.B. im Rahmen des Coachings) wird insbesondere durch Wertschätzung, Empathie und Kongruenz unterstützt.